Eine Zeit lang war es der letzte Schrei, ganz spontan Last Minute Reisen zu buchen und schon am nächsten Tag im Flieger zu sitzen. Mittlerweile ist das etwas anders. Last Minute Reisen gibt es zwar immer noch – aber nicht mehr so kurzfristig. Was gleichgeblieben ist: Meistens denkt man bei „Last Minute“ an Sonneninseln wie Mallorca oder Kreta.

Wir finden: Wer nur wenige Tage Zeit hat, sollte einen Kurzurlaub in Österreich zumindest in Erwägung ziehen. Immerhin gibt es auch daheim viel Spannendes zu entdecken. Der große Vorteil: Die Anreise mit Auto, Zug oder Bus ist vergleichsweise günstig, kurz, schont das Klima und man hat mehr Zeit fürs Entdecken und Erholen.

Als Inspiration stellen wir an dieser Stelle fünf nachhaltige Reiseziele in Österreich vor, die sich gut für einen spontanen Kurztrip eignen. An alle diese Orte gelangt man umweltfreundlich mit Öffis. Außerdem kann man nicht nur zur Ruhe kommen, sondern trifft auch spannende Menschen, die so einiges draufhaben:

Last Minute Tipp 1: Weinwandern in der Wachau

Zugegeben, die Wachau in Niederösterreich ist kein Geheimtipp. Aber: Die Region ist einzigartig und es gibt auch noch ruhigere Orte. Statt einer Radtour auf dem überlaufenen und lauten Donauradweg legen wir eine Wanderung zwischen Weinreben am Welterbesteig nahe. Der Wanderweg ist insgesamt 180 Kilometer lang und kann in 14 Etappen bewältigt werden. Es lohnt sich auf jeden Fall auch eine Tages- oder Mehrtagestour.

Last Minute Reisen Wachau

Man ist die meiste Zeit direkt zwischen den Weinreben unterwegs, kehrt bei Winzern ein und bekommt vom Lärm unter einem entlang der Donau wenig mit. Die Route Krems-Dürnstein ist zum Beispiel gut in einem gemütlichen Tagesmarsch mit vielen Pausen machbar. Noch ein Tipp: Wer schon mal hier ist, sollte unbedingt regionale Produkte wie Marillensaft oder Wein mitnehmen. Es lohnt sich außerdem, Thomas Mayer einen Besuch abzustatten: Er stellt unter der Marke „Veltsam“ chemiefreien Balsamico her. Da ist nichts drin als Weintrauben.

Klimafreundliche Anreise: Mit dem Zug nach Krems oder Melk, weiter mit dem Rad oder zu Fuß. In der Wachau gibt es außerdem ein gutes Bahn- und Bussystem.

Last Minute Tipp 2: Fein essen in Mittelkärnten

Klar, die Kärntner Seen kennen wir alle: Baden, zelten oder rundherum spazieren heißt es im Sommer. Es gibt aber noch Regionen in Kärnten, die weniger bekannt und somit nicht so sehr überlaufen sind. Dazu gehört Mittelkärnten – sanfte Landschaften und außergewöhnliche Menschen ergänzen hier einander.

Urlaub Kaernten

Das Gute daran: Die Leute lassen sich gern auf ein Plauscherl mit interessierten Urlaubern ein. Wir haben bei unserem Trip nach Mittelkärnten zum Beispiel den Kaffeeröster Harald Taupe und den Gastwirt Gottfried Bachler getroffen. Beide verbindet die Liebe zu ihrem Handwerk und das Bemühen, das beste aus ihrer Region herauszuholen.

Klimafreundliche Anreise: Mit dem Zug nach St.Veit/Glan, Althofen oder Friesach

Last Minute Tipp 3: Bootfahren in der Steiermark

Das steirische Ausseerland ist eine Region, die niemanden kalt lässt: Glasklare Seen, üppig grüne Wiesen und schroffe Berggipfel spielen in perfekter Harmonie zusammen. Wer wenig Zeit hat, erlebt all das gemeinsam am besten bei einer 3-Seen-Tour. Sie führt über den Grundlsee, den Toplitzsee und zurück bis zum Kammersee.

Last Minute Reisen Grundlsee

Auch hier braucht man sich kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Man kann dem Bootsführer bei der Plättenfahrt am Toplitzsee ruhig Löcher in den Bauch fragen. Uns hat er zum Beispiel erzählt, dass er gerne mitten in der Natur arbeitet. Denn Stress von den Städtern bekommt er höchstens dann mit, wenn er Schülergruppen transportiert und jeder nur auf sein Handy schaut – statt auf den See.

Klimafreundliche Anreise: Mit dem Zug über Attnang-Puchheim nach Bad Aussee, von dort aus weiter mit dem Postbus nach Grundlsee.

Koffer packen und los geht’s:
-Ein idealer Zeitraum für kurzfristige Reisen sind nicht unbedingt die überlaufenen und teuren Feier- und Zwickeltage. Viel entspannter und meistens auch günstiger ist ein Kurzurlaub in der ruhigeren Nebensaison. Es lohnt sich auch, bewusst dann zu arbeiten, wenn die meisten anderen frei haben – und sich dafür mal unter der Woche frei zu nehmen.
-Viele Reiseziele in Österreich sind klimaschonend mit Zug oder Bus erreichbar. Eine ÖBB-Vorteilscard zahlt sich meist schon ab einer oder zwei längeren Strecken pro Jahr aus. Mit ihr ist man das ganze Jahr über zum halben Preis unterwegs.

Last Minute Tipp 4: Natur spüren im Lungau

Der Lungau der südlichste Gau im Salzburger Land. Die Region ist recht naturbelassen, es gibt viele Bauernhöfe, Zirbenwälder, Bäche und natürlich Berge. Zum Draußensein eignet sich die Gegend auch perfekt im Sommer, weil das Hochtal auf durchschnittlich 1.000 Metern Seehöhe liegt und es auch mal recht frisch werden kann. Das Besondere am Lungau: Er ist UNESCO-Biosphärenpark. Das heißt, dass es einerseits viel unberührte Natur gibt, andererseits aber auch Gegenden, die bewohnt sind.

Urlaub Lungau

Logisch, dass die Menschen hier besonders Rücksicht auf die Natur rund um sie nehmen. Das spürt man selbst und das hört man in vielen Gesprächen mit Einheimischen. Wir empfehlen bei einem Last Minute Trip in den Lungau, ausgiebig zu wandern. Und: Sich unters Volk zu mischen und ein paar Lungauer selbst kennenzulernen, zum Beispiel die Kräuterfee Flora Löcker oder den Bio-Käser Günther Naynar.

Klimafreundliche Anreise: per Zug in die Stadt Salzburg, dann weiter mit dem Postbus, zum Beispiel nach St. Michael oder Mariapfarr

Last Minute Tipp 5: Vögel schauen am Neusiedler See

Apropos Wein: Den gibt’s nicht nur in Niederösterreich, sondern auch im Burgenland zu verkosten. Zwischen sanften Hügeln und Weinreben liegt der Neusiedler See, Mitteleuropas größter Steppensee. Er ist 36 Kilometer lang und 14 Kilometer breit und vor allem dann recht voll, wenn es viel geregnet hat. Bleibt der Regen aus, läuft er Gefahr, auszutrocknen.

Urlaub Neusiedlersee

Viel genauer kann das aber Alois Lang erklären. Er arbeitet im Nationalpark Neusiedler See. Ausgerüstet mit Ferngläsern bringen er oder seine Kollegen interessierte Besucher per Solarboot hinaus auf den See. Mit dem Wind als Begleiter geht es vorbei an der gesperrten Naturzone, in die überhaupt nicht eingegriffen wird. In diesem Teil wird die Natur sozusagen sich selbst überlassen. Später werden im Schilfgürtel von einer Plattform Vögel beobachtet – über 350 Arten treiben sich hier herum.

Klimafreundliche Anreise: Ab Wien Hauptbahnhof in rund 40 Minuten bis zum Bahnhof Neusiedl am See, danach weiter per Bus, Bahn oder Leihrad.

Oder doch lieber ein Last Minute Schnäppchen in Europa?

Wer doch lieber einen Strandurlaub am Meer bevorzugt, sollte jetzt noch schnell ein Last Minute Schnäppchen ergattern. Griechenland bietet wunderschöne Strände mit  kristallklarem Wasser. Vor allem die Strände auf Kreta können locker mit denen in der Karibik mithalten. Auch in Mallorca findet man eine Vielzahl an schönen Buchten, die zum Entspannen einladen. Unter den Last Minute Reisen von Ruefa.at finden sich neben Flugreisen auch viele Hotelangebote in den Nachbarländern Österreichs. Die Hotels, zum Beispiel an der Oberen Adria in Italien und an den nordadriatischen Inseln Kroatiens, sind bequem in wenigen Autostunden erreichbar und bieten ebenso traumhafte Strände und  hervorragende Restaurants für einen entspannten Urlaub.

Fotos: kofferpacken.at (4), Lukas Ilgner (1)

Print Friendly, PDF & Email