Der weite Sandstrand Sakarun Beach ist sozusagen das Zugpferd von Dugi otok, einer ansonsten touristisch recht ruhigen Insel vor Zadar. Denn Sakarun ist ein Strand, wie man ihn selten in Europa findet. Vor allem in Kroatien, wo es vor allem Felsbuchten gibt, ist Sakarun Beach mit seinem feinen, hellen Sand eine Besonderheit. Dieser außergewöhnliche Sandstrand in Kroatien zieht Sommer für Sommer immer mehr Menschen an.

Sakarun Beach: Sandstrand mit Karibik-Flair in Kroatien

Der fast einen Kilometer lange Strand Sakarun liegt in einer weiten Bucht im Norden der Insel Dugi otok. Türkises, kristallklares Meerwasser und eine Mischung aus winzigen Kiesel- und Sandkörnern sind das Markenzeichen von Sakarun. Das Flair mutet fast karibisch an. Statt Palmen wachsen aber die in Kroatien weit verbreiteten Pinien und spenden Schatten. Da Sakarun Beach sehr seicht ist, eignet sich der lange Sandstrand auch bestens für Familien mit kleinen Kindern.

Sakarun Beach Kroatien
Sakarun Beach Kroatien

Pkw-Anreise zum Sandstrand Sakarun auf Dugi otok

Dugi otok hat mehrere schöne, ruhige Strände. Die meisten Besucher wollen dann aber doch mindestens einmal zum Sandstrand nach Sakarun. Die Bucht von Sakarun liegt im Norden der 45 Kilometer langen und bis zu vier Kilometer breiten kroatischen Insel Dugi otok. Der beliebte Sandstrand in Kroatien ist am einfachsten mit dem Auto zu erreichen. Ab der Ortschaft Soline weisen genügend Schilder den Weg zur Bucht von Sakarun. Das letzte Stück fährt man auf einer Schotterstraße, bis man den gebührenpflichtigen Parkplatz erreicht.

Anreise nach Sakarun Beach ohne eigenes Auto

Ohne eigenes Auto ist es schwerer, den Strand von Sakarun zu erreichen. Auf der Insel Dugi otok besteht die Möglichkeit, sich einen Pkw, einen Motorroller (zum Beispiel bei Adamo Travel in Sali) oder einen Smart (bei der Pizzeria Brac in Sali) auszuborgen. Allerdings liegt Dugi otoks Hauptort Sali (800 Einwohner) rund 45 Kilometer von Sakarun entfernt. Aufgrund der sommerlichen Hitze ist es fast unmöglich, den Strand mit dem Rad zu erreichen. Wem es nichts ausmacht unter Umständen länger am Straßenrand zu warten, der kann es als Alternative mit Autostopp bis nach Sakarun versuchen.

Strand Sakarun auf Dugi otok
Strand Sakarun auf Dugi otok

Den Sandstrand Sakarun ab Zadar mit der Fähre erreichen

Auch immer mehr Tagestouristen auf der Suche nach einem Sandstrand in Kroatien besuchen vom Festland aus den Strand Sakarun auf Dugi otok. Der rascheste Weg ist, die Autofähre von Zadar (neuer Hafen außerhalb der Altstadt) nach Brbinj auf Dugi otok zu nehmen. Sie wird wird von der kroatischen Fährgesellschaft Jadrolinija betrieben. Die Fahrt dauert rund eineinhalb Stunden und kostet 160 Kroatische Kuna pro Auto und 30 Kuna pro Person (Stand: Juli 2018). Mit dem Auto sind es ab Brbinj rund 15 Kilometer zum Traumstrand Sakarun. Gut zu wissen: Die einzige Tankstelle auf Dugi otok befindet sich in Zaglav, rund 35 Kilometer von Sakarun entfernt.

Weiterlesen:
Insel Dugi otok: Tipps für schöne Strände abseits des Trubels
Dugi otok, die vielleicht schönste Insel in Kroatien
Antonio, der Feuer-Überwacher im Naturpark Telašćica

Klimaschonende Anreise
Wir empfehlen die klimafreundliche Anreise per Bus nach Kroatien. Die Fahrt von Wien nach Zadar dauert rund zehn Stunden und ist schon ab 30 Euro (one way) zu haben. Von Zadar aus geht es weiter mit der Personenfähre (45 Minuten) nach Sali auf Dugi otok. Vor Ort kann man sich ein Moped mieten.

Print Friendly, PDF & Email