Fotos: Lukas Ilgner – www.lukasilgner.at

(ANZEIGE) Unterwegs auf der Thayatalstraße durchs Wein- und Waldviertel inklusive Schlafen in der Baumhaus Lodge Schrems.

****

Sattgrüne Weinreben, golden glänzende Getreidefelder, dazwischen blau leuchtende Kornblumen. Weite Landschaft, unendlich weiter Himmel. Weiß blühende Kartoffeläcker, von Schilf umrahmte Teiche. Wälder, Wiesen, Moorlandschaften, Flüsse, steinerne Kraftplätze. Burgen, Schlösser und kleine Dörfer, in denen das Leben gemächlich seinen Gang geht. Das ist das Thayatal in Niederösterreich.

Vom Wein- ins Waldviertel

Die Thayatalstraße führt auf knapp 120 Kilometern von Guntersdorf nach Schrems und verbindet das Weinviertel mit dem Waldviertel. Ein Stück Niederösterreich, das zum Herunterkommen, Durchatmen und langsamen Erkunden einlädt. Eine Slow-Travel-Ausflugstour mit dem Mazda CX-5.

Mazda-Routes-2018_Thayatalstrasse_kofferpacken.at

Die Thaya, ein Nebenfluss der March, ist 285 Kilometer lang.

 

Mazda-Routes-2018_Thayatalstrasse_Waldviertel_kofferpacken.at

Mit dem Mazda CX-5 entlang der Thayatalstraße

 

Mazda-Routes-2018_Waldviertel_Naturpark-Hochmoor_kofferpacken.at

Abendstimmung im Thayatal

Retz: Wo der Himmel die Weinreben umrahmt

–>Von Guntersdorf nach Retz: 15 Kilometer

Schon beim Durchschreiten des nördlichen Retzer Stadttores, des Znaimer Tores aus dem 13. Jahrhundert, kommt Urlaubsstimmung auf. Die etwas mehr als 4.000 Einwohner zählende Weinstadt versprüht einladendes Flair und Gemütlichkeit. Dafür sorgt der belebte, mit Pflastersteinen ausgelegte historische Hauptplatz mit dem eindrucksvollen Rathausturm, Cafés, kleinen Geschäften und Heurigenlokalen.

Tipp: In die Turmstube des Retzer Rathausturms führen 128 Stufen. Von oben hat man einen guten Weitblick über das Retzer Land. Täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Mazda-Routes-2018_Retz_Thayatalstrasse_kofferpacken.at

Blick auf die Weinstadt Retz

Zwischen den Weinreben

Retz liegt im Weinviertel und ist umgeben von einer sanften, mit Weinreben bewachsenen Hügellandschaft. Sie beginnt gleich hinter den letzten Häusern des Stadtkerns und lädt mit ihren unterschiedlichen Grüntönen, umrahmt vom Graublau des Himmels, zu ausgiebigen Spaziergängen ein.

Tipp: Der Retzer Erlebniskeller ist der größte historische Weinkeller Österreichs. Das weit verzweigte Labyrinth mit einer Gesamtlänger von 20 Kilometern lässt sich von Mai bis Oktober täglich um 10.30, 14 und 16 Uhr besichtigen.

Mazda-Routes-2018_Windmuehle-Retz_Thayatalstrasse_kofferpacken.at

Retzer Windmühle

Ein Unikat: die Retzer Windmühle

Rund eine Viertelstunde dauert die kurze Wanderung zur Retzer Windmühle. Das historische Gebäude ist das Wahrzeichen der Weinstadt. Die Windmühle wurde 1772 errichtet und 1924 stillgelegt, später aber von Experten aus den Niederlanden restauriert. Seit 2010 dreht und mahlt sie wieder. Damit ist sie die einzige betriebsfähige, vollständig eingerichtete Windmühle in Österreich.

Tipp: Besichtigungen der Retzer Windmühle sind von Mai bis September täglich von 11 bis 17 Uhr möglich, Führungen gibt es zu jeder vollen Stunde.

Drosendorf: Ein Städtchen wie aus dem Märchenbuch

–>Von Retz nach Drosendorf: 35 Kilometer

Vom Weinviertel führt die Thayatalstraße weiter ins mittelalterliche Städtchen Drosendorf im Waldviertel. Aus dem Innenhof des Schlosses Drosendorf klingt zum Verweilen einladende Streichmusik, eine Orchesterprobe. Radfahrer und Wanderer machen Rast, um auf der Terrasse des Kaffeehauses Moka unter einem Kastanienbaum die hausgemachten Mohntorten und Mohnkuchen zu genießen.

Tipp: Im dem Café Moka angeschlossenen Shop werden neben ausgewählter Literatur und Wanderführern der Region auch lokal produzierte Weine und Säfte, Gin und Whiskey aus Eigenproduktion, Handarbeiten und Waldviertler Mohn verkauft.

Mazda-Routes-2018_Schloss-Drosendorf_kofferpacken.at

Konzertprobe im Schloss Drosendorf

 

Mazda-Routes-2018_Kaffeehaus-Drosendorf_kofferpacken.at

Das Kaffeehaus Moka in Drosendorf lockt im Sommer mit einer Terrasse.

 

Mazda-Routes-2018_Drosendorf_Mazda-CX-5_kofferpacken.at

Enge Gassen im mittelalterlichen Drosendorf

Allein die Lage von Drosendorf lässt ein wohliges Gefühl der Behaglichkeit aufkommen: Das mittelalterliche Städtchen wurde auf einem Felsen erbaut, ist von einem Steinwall geschützt und wird von der Thaya umflossen. Heute ist Drosendorf die einzige Stadt in Österreich, die von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer umgeben ist. Bei einem kleinen Stadtrundgang fällt der Blick auf liebevoll renovierte Altstadthäuser und üppig blühende Gärten.

Tipp: Stadtführungen werden von Mai bis Oktober an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen angeboten. Treffpunkt ist jeweils um 11 Uhr am Bahnhof und um 11.15 Uhr beim Kreisverkehr.

Mazda-Routes-2018_Thayatal_Waldviertel_Drosendorf_Stadtmauer_kofferpacken.at

Spaziergang an der Drosendorfer Stadtmauer.

 

Tagräumen in Drosendorf

Rund 1.200 Einwohner zählt Drosendorf heute. Und beim Flanieren durch diesen idyllischen Ort wünscht man still und heimlich, man wäre einer von ihnen. Dann würde man an den Wochenende früh morgens entlang der Thaya laufen oder in der Kneippanlage beim Yoga achtsam ein- und ausatmen, danach frische Kipferln vom Bäcker holen und einen Kaffee im Moka trinken. An heißen Tagen würde man im Naturbad an der Thaya schwimmen, mit dem Kanu oder dem Rad ausfahren. Abends bei Konzerten im Schlosshof oder im Programmkino den Tag ausklingen lassen. So könnte es sich anfühlen, das Leben abseits des Großstadttrubels.

Mazda-Routes-2018_Drosendorf_Kaffeehaus-Moka_kofferpacken.at

Kaffee trinken, Zeitung lesen, Mohntorte essen – ein Nachmittag im Kaffeehaus Moka

 

Mazda-Routes-2018_Stadtmauer-Drosendorf_kofferpacken.at

Die Natur bahnt sich ihren Weg – auf auf der Drosendorfer Stadtmauer.

Kautzen: Mystische Steinformationen im Wald

–>Von Drosendorf nach Kautzen: 36 Kilometer

Das Waldviertel ist reicht an mystischen Kraftplätzen. Zu ihnen  werden auch der Venusstein und der „Platz des Skorpions“ bei Kautzen gezählt. Bei Letzerem handelt es sich um eine Formation aus Granitsteinen in einem Waldgebiet von Engelbrechts bei Kautzen. Einst gelangte ein Einheimischer zu der Erkenntnis, dass die Steine so im Wald verteilt angeordnet sind, dass sie von oben betrachtet das Sternbild des Skorpions ergeben. Ob man nun an die energetische Kraft solcher Orte glaubt oder nicht, die Kühle des Waldes und die zwischen den Bäumen wachsenden Heidelbeersträucher sind allemal einen Besuch wert.

Mazda Rputes 2018 - Mazda CX-5

Im Mazda CX-5 unterwegs zu Kraftplätzen im Waldviertel.

 

Mazda-Routes-2018_Kraftplatz_Waldviertel_kofferpacken.at

Kraftplatz Venusstein bei Kautzen

 

Mazda-Routes-2018_Thayatalstrasse_Platz-des-Skorpions

Verborgen in einem Waldstück: der “Platz der Skorpione”

Tipp: Der „Platz des Skorpions“ ist nicht ganz leicht zu finden. Am besten, man fährt über Weißenbach nach Kleinmotten. An der ersten Abzweigung rechts dem Schild „Alm“ folgen, ein paar Hundert Meter später die Abzweigung „Güterweg Richtung Weißenbach“ nach rechts nehmen. Jetzt sofort nach links abbiegen und bis zum Waldrand fahren. Dort kann das Auto geparkt werden, bis zum „Platz der Skorpione“ sind es rund fünf Gehminuten geradewegs in den Wald hinein.

Schrems: Weitblick über den Naturpark Hochmoor

–>Von Kautzen nach Schrems: 25 Kilometer

Die Thayatalstraße schlängelt sich weiter von Kautzen über Heidenreichstein nach Schrems. Tipp: In Heidenreichstein lohnt sich der Besuch der Burg ebenso wie ein Abstecher zum Heidenreichsteiner Moor.

Eine Moorlandschaft befindet sich auch am Zielort und Endpunkt der Thayatalstraße in Schrems. Gleich hinter dem Moorbad, das mit großen Liegeflächen zum Baden einlädt, erstreckt sich das Schremser Torfmoor.

Mazda-Routes-2018_Naturpark-Hochmooar-Schrems_kofferpacken.at

Naturpark Hochmoor Schrems

Lange Zeit wurde das Moor durch den Abbau von Torf zerstört, seit einigen Jahren wird es wieder regeneriert. Rund ein Drittel des größten Moores in Niederösterreich wurde zum Naturpark Hochmoor erklärt.

Mazda-Routes-2018_Naturpark-Hochmoor-Schrems_Himmelsleiter_kofferpacken.at

Von der 20 Meter hohen Himmelsleiter blickt man auf das renaturierte Moor.

Tipp: Von der hölzernen, 20 Meter hohen Aussichtsplattform Himmelsleiter aus reicht der Blick auf die Moorlandschaft mit den niedrigen Laubbäumen, die für die Renaturierung sorgen sollen sowie über den angrenzenden Nadelwald.

UnterWasserReich: Moore und Klima schützen

Beim Besuch der angrenzenden interaktiven Unterwasserwelt „UnterWasserReich“ erfährt man unter anderem, warum der Schutz der Moore so wichtig ist. Moore bedecken zwar nur drei Prozent der Erdoberfläche, speichern aber mehr Kohlenstoff als alle Wälder zusammen.

Übrigens: Noch immer werden Moore zerstört, indem Torf abgebaut und als Gartenerde verkauft wird. Deshalb der Appell des UnterWasserReichs an alle Gartenbesitzer: Unbedingt Gartenerde mit der Aufschrift „torffrei“ oder dem österreichischen Umweltzeichen kaufen, um die Moore und somit das Klima zu schützen.

Mazda-Routes-2018_Unterwasserreich-Schrems_kofferpacken.at

Im UnterWasserReich lassen sich Wasserpflanzen und Kleinstlebewesen aus nächster Nähe betrachten.

Neben einer Mikroskop-Liveshow und Aquarien mit heimischen Süßwasserfischen wie Aalrutte, Flussbarsch, Aitel oder Schleie gibt es ein kleines Labor, in dem Besucher Kleinstlebewesen wie Wasserflöhe oder Muschelkrebse unter dem Mikroskop beobachten können.

Mazda-Routes-2018_Unterwasserreich-Schrems_Teich_kofferpacken.at

Seerosen am Teich im Wassergarten des “UnterWasserReich”

Herzstück des UnterWasserReichs ist der Wassergarten mit unterschiedlichen Feuchtbiotopen. Hier ist anschaulich dargestellt, wie ein Teich durch Uferpflanzen verlandet und langsam zum Moor wird.

Baumhaus Lodge Schrems: Eine Nacht zwischen Baumwipfeln

Wiesen, Felder, Teiche, Flüsse, Moore und Energieplätze aus Stein: Die Thayatalstraße verbindet typische Landschaftsmerkmale des Waldviertels miteinander. Was am Ende dieser Tour noch fehlt, ist das intensive Eintauchen in den Kraftort Wald. Dieser lässt sich hautnah und bequem in der Baumhaus Lodge Schrems erleben. Die futuristischen Kuben zwischen den Baumwipfeln sind auf ein kleines Mischwaldstück direkt neben dem Naturpark Hochmoor verteilt.

Mazda-Routes-2018_Baumhaus-Lodge-Schrems_Waldviertel_kofferpacken.at

Baumhaus Lodge Schrems

 

Waldviertel_Baumhaus-Lodge-Schrems_kofferpacken.at

Mitten im Wald einschlafen und aufwachen

Eingebettet in den Wald ist ein alter, mit Wasser gefüllter Steinbruch, über dem ebenfalls zwei Baumhäuser thronen. Innen sind die naturnahen, zum Teil auf Stelzen gebauten Mini-Appartements einfach, aber stilvoll und mit viel Holz und Glasfronten ausgestattet. Vom Bett aus reicht der Blick über Ahorn, Buchen, Eichen, Kiefern und Fichten, während Licht, Schatten und die untergehende Sonne ein leuchtend grünes Farbenspiel zaubern.

Tipp: Selber kochen muss man in der Baumhaus Lodge Schrems nicht – man kann sich ganz dem Waldgenuss hingeben. Kulinarisch lässt man sich entweder in einem der umliegenden Wirtshäuser und Restaurants verwöhnen oder ein Drei-Gänge-Menü direkt ins Baumhaus liefern. Zum Frühstück auf der Terrasse gibt’s nebst Vogelgezwitscher regionale Produkte wie Waldviertler Honig und Weckerln frisch vom Bäcker.

Mazda-Routes-2018_Thayatalstrasse_Baumhaus-Lodge-Schrems_kofferpacken.at

“Haus an der Mauer” mit großer Terrasse in der Baumhaus Lodge Schrems

 

Mazda-Routes-2018_Glamping_Baumhaus-Lodge-Schrems_Fruehstueck_kofferpacken.at

Zum Frühstück im Baumhaus gibt’s Vogelgezwitscher und Waldviertler Produkte.

Das Einschlafen und Aufwachen im Wald gehören zu den eindrucksvollsten Erlebnissen auf diesem langsamen Roadtrip durchs Thayatal. Eine wahre Wohltat für die Seele: Auf einen Fernseher wurde in den Baumhäusern verzichtet. Stattdessen verharrt der Blick für eine lange Zeit an der Glasfront vor dem Bett, die Bäume nehmen eine immer dunklere Gestalt an, bis irgendwann die Augen zufallen. Am nächsten Tag sorgen die dicken, hohen Baumstämme wie schützende Riesen für ein sanftes Erwachen.

****

GEWINNSPIEL

Lust auf eine ähnliche Tour entlang der niederösterreichischen Thayatalstraße mit einem der neuen Mazda Modelle CX-3, CX-5 oder MX-5 inklusive Übernachtung in der Baumhaus Lodge Schrems? Jetzt auf Mazda Routes 2018 für diese genussvolle Strecke mit vielen kleinen und großen Natur-Erlebnissen bewerben und mit etwas Glück schon bald im Mazda-Wunschmodell das Wein- und Waldviertel erkunden!

****

Offenlegung:
Dieser Beitrag ist in entgeltlicher Zusammenarbeit mit Mazda Österreich entstanden. kofferpacken.at bedankt sich für die Bereitstellung des Mazda CX-5.

Print Friendly, PDF & Email