Klassiker wie Budapest oder Trendstädte wie Belgrad. Von oben sind sie alle schön. Fünf osteuropäische Städte mit Aussichtspunkten.

****

Der Klassiker: Aussichtspunkte in Prag

Prag ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die pompösen Altstadtgebäude, die engen Gassen, das deftige Essen, die vielen Absinth-Bars. Einziger Wermutstropfen: Die tschechische Hauptstadt ist so gut wie immer von zähen Touristenmassen verstopft. Besonders über die berühmteste Sehenswürdigkeit, die Karlsbrücke, quetschen sich Tag für Tag Tausende Besucher.

städte mit aussicht_prag_turm_karlsbruecke

Wer schlau ist, schaut sich das Spektakel von oben an. Einen guten Ausblick auf die Karlsbrücke hat man vom Altstädter Brückenturm. Der Turm liegt am Ostende der Brücke und ist mehrere Hundert Jahre alt. Weitere Aussichtspunkte in Prag sind der Fernsehturm Zizkov und der Aussichtsturm Petrin. Er steht auf einem Hügel, ist mehr als 60 Meter hoch und ein Nachbau des Pariser Eiffelturms.

Die Unbekannte: Warschau von oben

Warschau von oben, das ist ein grauer Moloch. Zwischen die kommunistischen Bauten mischt sich eine Skyline aus modernen Glastürmen. Die schaut man sich am besten von der Aussichtsplattform des Kulturpalastes aus an.städte mit aussicht_warschau_kulturpalast_aussichtspunkt

städte mit aussicht_warschau von oben

Stalin ließ den Turm einst bauen, deswegen war er lange Zeit nicht gerade beliebt. Heute spielt sich in ihm das pralle Leben ab: Einkaufszentrum, Theater, das gemütliche Café Kulturalna. Ein Lift führt nach ganz oben.

Die Schöne: Ausblick auf Riga

Der Blick auf die lettische Hauptstadt ist, als würde man eine alte Schmuckschatulle öffnen. Von der Petrikirche aus schaut man auf die Kuppeln des Zentralmarktes, den Fluss Daugava und die hübschen Altstadthäuser.städte mit aussicht_petrikirche_riga

städte mit aussicht_riga_aussicht

 

Die Lässige: Belgrads cooler Aussichtspunkt

Belgrad gilt als inoffizielle Partyhauptstadt Europas. Bevor die Lichter ausgehen und die Partys steigen, ist der Burgberg Kalemegdan angesagter Treffpunkt. Hier oben zeigt die Sonne, was sie beim Untergehen drauf hat.

städte mit aussicht_belgrad aussichtspunkt

Oben trifft man sich zum Händehalten und Knutschen. Oben blickt man auf den Zusammenfluss von Donau und Save. Oben hört man die Musik von den Partyschiffen am Fluss, die langsam lauter und lauter wird.

 

Die Romantische: Blick auf Budapest

Budapest muss man bei Nacht durchstreifen. Hungrig nach dem Spiel zwischen Licht und Dunkel. Jeder Blick ums Eck offenbart neue, einprägsame Impressionen. Der Höhepunkt des nächtlichen Streifzugs ist der Ausblick vom Burgberg.städte mit aussicht_budapest_parlament

Als beste Aussichtsplattform gilt die Fischereibastei, zwischen deren Mauern sich unten die schwarze Stadt mit dem hell erleuchteten Ungarischen Parlamentsgebäude auftut.

 

Sieben Tage, sieben Reisetipps

Dieser Beitrag ist im Rahmen des Projekts #7ways2travel entstanden. Eine gemeinsame, langfristige Aktion von sieben heimischen Reisebloggern. Jeden Monat schreibt jeder von uns über ein ausgewähltes Thema. Im Jänner 2017 dreht sich alles rund um Orte mit weitreichender Aussicht.

7ways2travel Reiseblogger Österreich

Hier geht’s zu den Texten und Reisetipps der anderen Reiseblogger:

Jürgen und Melanie von www.lifetravellerz.com blicken auf Kaptstadt von oben.

Cori und Flo von www.travelpins.at kennen die besten Aussichtspunkte in Lissabon.

Gudrun von www.reisebloggerin.at präsentiert beste Ausblicke auf Florenz.

Gerhard von www.andersreisen.net & www.schienenreisen.com hat Skybars & Co. in Bangkok ausgecheckt.

Melanie von www.urlaubsgeschichten.at verrät Aussichtsberge und Cafés in Salzburg.

Angelika von www.wiederunterwegs.com ist oft in der Luft und zeigt die besten Ausblicke aus dem Flugzeug.