(ANZEIGE) In der kalten Jahreszeit sehnt man sich oft nach einer kleinen Auszeit und einem sonnigen Ort. Viele denken dabei sofort an den „klassischen“ Strand- oder Badeurlaub. Doch wie wäre es Mal mit einer Wanderung direkt am Meer?

Die „Cinque Terre“ (= 5 Dörfer) an der italienischen Riviera sind der perfekte Ort dafür! Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore liegen an einem etwa 12 km langen Küstenstreifen und sind über Wanderwege miteinander verbunden, die einen atemberaubenden Blick auf das Ligurische Meer bieten.

3 wunderschöne Wanderwege in der Region

1. Manarola bis Riomaggiore (1,5 km – 0,5 Stunden)

Die Via dell’ Amore ‒ auch „Liebespfad“ genannt ‒ ist der kürzeste und einfachste Wanderweg und lässt sich sogar mit leichtem Schuhwerk gut passieren. Von Manarola geht es entlang der Steilküste nach Riomaggiore. Dort gibt es einen kleinen Hafen, eine Kirche sowie Cafés und Restaurants.

Foto: www.pixabay.com

2. Corniglia bis Manarola (3,5 km – 2 Stunden)

Der Weg von Corniglia bis Manarola führt nach mäßigem Anstieg über ein Waldstück hin zu eines der schönsten Weinbaugebiete Liguriens. Der Blick auf die Weinberge und der Duft des Meeres lässt die erste Anstrengung schnell vergessen. Auf dem Weg nach Manarola hat man dann eine wunderschöne Aussicht auf die farbenfrohe Häuserlandschaft, die sich über die Felsenküste erstreckt. Am Ziel angekommen, ist es Zeit für eine kleine Abkühlung an den verschiedenen Badestellen im Ort.

Foto: www.pixabay.com

3. Riomaggiore bis Portovenere (12 km – 4,5h)

Der Wanderweg von Riomaggiore bis Portovenere ist ein wenig abenteuerlich und schweißtreibend – an Naturvielfalt und beeindruckenden Aussichten auf den Küstenstreifen aber nicht zu übertreffen. Bei der Wanderung durchquert man einen Kiefernwald und gelangt schließlich über steinige, schmale Pfade und tiefe Felsabstürze an das Meer von Portovenere. Bei strahlend blauem Himmel kann man auf dem Weg sogar bis nach Korsika oder Elba blicken.

Print Friendly, PDF & Email