Singapurs Changi Airport landet bei Flughafen-Rankings regelmäßig auf Platz 1. Warum eigentlich? Wir haben eine Nacht dort verbracht, um das herauszufinden.

****

Singapurs Flughafen ist mehr als ein Transport-Knotenpunkt – viel mehr. Er ist Kino, Spa, Einkaufszentrum, Restaurant und, und, und. Verrückt und ja, ziemlich unnötig, was hier alles geboten wird. Aber wer einer von knapp 55 Millionen Reisenden pro Jahr ist und einen längeren Transfer-Aufenthalt hat, schätzt den Komfort.

M & M's Shop am Flughafen Singapur

Kindheitstraum oder einfach nur freakig? Am Flughafen Singapur gibt’s sogar einen eigenen M&M’s Shop.

Shop until you drop

Fangen wir der Reihe nach an. Was hat jeder Flughafen? Genau: einen Duty-Free-Shop. In Singapur kann man einkaufen bis zum Umfallen: Von Swarovski bis Victoria’s Secret, von einem M&M’s-Laden bis zur Mini-Version von Harrods – hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Nicht zu vergessen ist der Seven-Eleven-Supermarkt, der 24 Stunden geöffnet hat und Getränke und Snacks zu halbwegs normalen Preisen bietet. Tipp: Wer in Singapur einkaufen war, kann sich an einem der GST-Schalter (Goods and Services Tax) am Flughafen die Steuer zurückholen.

Foodcourt im Flughafen Singapur

Im Foodcourt ist Entscheidungskraft gefragt: Die Auswahl an Speisen ist groß.

Indisches Essen am Foodcourt im Flughafen Singapur

Essen – immer eine gute Idee am Flughafen. In Singapur überraschenderweise gar nicht so teuer.

24 Stunden Schlemmen im Foodcourt

Nachteulen werden außerdem die Food Courts am Airport Singapur lieben, die Reisende nonstop mit Hühnerflügeln und Sonstigem versorgen. Von Fast Food bis Sushi, vom vegetarischen Inder bis zum Kaffeehaus – die Auswahl ist riesig. Die Preise sind für einen Flughafen vergleichsweise günstig – Essen kostet im sonst so teuren Singapur generell vergleichsweise wenig.

Fußball-Screen am Flughafen Singapur

Da strahlt das Fußball-Herz: Auf einem riesigen Screen werden Fußballspiele gezeigt.

Kino und Fußball schauen

Ein echtes kleines Kino, sogar mit Stoffsesseln, befindet sich unter anderem im Entertainment-Bereich in Terminal 2 des Airports Singapur. Hier werden nonstop Filme auf Englisch gezeigt – 24 Stunden. Man schmiegt sich in den Sessel und vergisst glatt, dass man eigentlich auf der Durchreise ist. Im selben Terminal werden auf einer riesigen Leinwand Fußballspiele übertragen, und wahre Freaks können gratis am Computer spielen. Kontakt zur Außenwelt aufnehmen ist auch möglich – indem man kostenlosen Schnappschüsse macht und als e-Postarkten verschickt.

Orchideengarten im Flughafen Singapur

Neter Versuch, aber die Natur macht’s besser: Orchideengarten im Flughafen Singapur.

Kurz mal in den Garten

Wer sich inmitten dieser kommerziellen, künstlichen und hochtechnisierten Welt nach etwas Natur sehnt, wird ebenfalls bedient: Verstreut auf alle drei Terminals des Flughafens Singapur wurden mehrere kleine Themen-Gärten angelegt. Zum Beispiel ein Orchideen-Garten, ein Garten mit Fischteich oder das Sonnenblumen-Deck. Im Vordergrund strahlen die Blüten, im Hintergrund hört man das Dröhnen der Flugzeuge. Ein netter Versuch, aber Naturidylle am Flughafen – das ist fast unmachbar.

Sonneblumen-Terrasse am Flughafen Singapur.

Sonnenblumen-Terrasse am Flughafen – schräge Kombination.

Relaxen, entspannen, chillen – gegen Bares

Das Beste am Airport Singapur sind wohl die Relax-Lounges, Spas und das Transfer Hotel. Vom Frisörbesuch bis zur Massage, vom Nickerchen über das 24-Stunden-Buffet bis zur Dusche wird querbeet alles geboten, was das geschundene Traveller-Herz aufmuntern könnte. Leider muss man dafür auch am tiefsten in die Tasche greifen.

Spa am Flughafen Singapur

Von der Massage bis zum Nickerchen: Im Spa ist scheinbar alles möglich.

Im Ambassador Transfer Hotel schläft man ab ca. 60 Euro pro Doppelzimmer für 6 Stunden. Das Transfer Hotel ist übrigens häufig ausgebucht – vorab online reservieren lohnt sich. Zum Glück gibt es auch ein paar Relax-Bereiche mit kostenlosen Liegen – aber auch die sind heiß begehrt.

Wer weniger Geld ausgeben, sich aber trotzdem etwas gönnen will, besucht die Ambassador Lounge: Für rund 25 Euro kann man fünf Stunden lang in angenehmer Atmosphäre entspannen und sich am Buffet laben. Im Pool planschen darf, wer 8 bzw. 12 Euro (je nach Saison) hinblättert (Terminal 1).

Bewergung im Flughafen Singapur mit Smileys

Passagiere werden am Flughafen Singapur ständig gebeten, den Service mit Smileys zu bewerten.

Fazit: Praktisch und für jeden etwas dabei

Im hochgelobten Flughafen Singapur lässt es sich tatsächlich eine Weile aushalten, er gehört fast schon zu den Sehenswürdigkeiten Singapurs wie diverse Hoteltürme und Einkaufszentren. Alle drei Terminals sind per Skytrain und Bus gut miteinander verbunden. Trotz der vielen Leute ist es relativ ruhig, Teppichböden und Loungemusik sorgen für eine entspannte Atmosphäre. Steckdosen für Laptops und Handys sowie PCs mit Internetzugang und Wifi sind überall kostenlos verfügbar. Den Status des besten Flughafens der Welt will man scheinbar nicht mehr hergeben: Reisende werden ständig per Touchscreen gefragt, wie zufrieden sie mit dem gerade in Anspruch genommenen Service sind – sogar auf der Toilette.

Tipp: Nicht vergessen, die Uhrzeit auf Ortszeit umzustellen. Sonst bleibt man am Ende doch länger am Flughafen, als einem lieb ist.

Lust auf noch mehr Singapur?
Hier geht’s zu unserem Blogartikel über „24 Stunden in Singapur“ auf der Website von Neckermann Reisen (Box “Geheimtipps unserer Reiseblogger”).