Wie Couchsurfing, Airbnb & Co – nur extremer: Die Online-Plattform Campinmygarden vermittelt Campingplätze in Gärten und Hinterhöfen auf der ganzen Welt. Gründerin Victoria Webbon im Interview.

****

Das System ist simpel: Campingfreunde können auf www.campinmygarden.com ihren eigenen Garten als Zeltplatz anbieten oder selbst in wildfremden Gärten campieren. Die Gäste zahlen jeweils den vom Gastgeber vorgegebenen Preis, meist ein paar Euro pro Nacht. Woher diese Idee kam, erklärt die in der Nähe von London lebende Victoria Webbon, Mitte 30, im Interview:

Kostenlose Campingvermittlung Campinmygarden

Victoria Webbon, die Gründerin von Campinmygarden. Foto: privat

kofferpacken.at: Wie kam es dazu, dass du Campinmygarden gegründet hast?

Victoria Webbon: Ich war verzweifelt auf der Suche nach einer Möglichkeit, Selbstständigkeit mit meiner Leidenschaft, dem Campen, zu verbinden. Zurzeit verdiene ich zwar nicht wirklich etwas mit der Plattform und arbeite deshalb Vollzeit in meinem Job. Aber ich hoffe, bald mehr Einnahmen zu haben um mich noch mehr auf meine Website zu konzentrieren.

kofferpackenat: Deine Online-Plattform ist im April 2011 gestartet. Wie viele Mitglieder aus wie vielen Ländern hat Campinmygarden mittlerweile?

Victoria Webbon: Insgesamt haben wir ungefähr 700 Gärten und 5.000 Mitglieder. Die meisten unserer Gärten sind in Großbritannien, obwohl wir auch Gärten am anderen Ende der Welt haben – zum Beispiel in Neuseeland oder Hawaii!!

kofferpacken.at: In wie vielen verschiedenen Gärten hast du bisher selbst gezeltet?

Victoria Webbon: Ich habe in einer Handvoll Gärten übernachtet und wirklich jede dieser Erfahrungen genossen. Bisher habe ich nur in Großbritannien gecampt, aber in diesem Sommer hoffe ich, einige andere Gärten in Europa zu besuchen.

kofferpacken.at: Wer war bisher der interessanteste Campinggast in deinem Garten?

Victoria Webbon: Wir haben viele tolle Leute in der Community. Mein persönlicher Favorit ist ein Mann, der ganz Nord- und Südamerika beradeln will und dabei vorhat, ausschließlich im Zelt zu übernachten.

kofferpacken.at: Funktioniert Campinmygarden ähnlich wie Couchsurfing – verbringen Gastgeber und Gäste Zeit ebenso viel Zeit miteinander?

Victoria Webbon: Die meisten Gastgeber sind gerne unter Leuten und möchten ihre Gäste besser kennenlernen, andere halten sich da mehr raus. Das ist von Gastgeber zu Gastgeber verschieden. kofferpacken.at: Wie schaut der perfekte Garten zum Zelten für dich aus?

Victoria Webbon: Solange die Leute freundlich sind und der Garten sauber ist, habe ich keine weiteren Wünsche.

kofferpacken.at: Du beschreibst dich auf deiner Website als “slightly poor but happy individual”. Was macht dich arm, was glücklich?

Victoria Webbon: Leider macht mich die Website arm – aber sie macht mich gleichzeitig auch sehr glücklich! Es ist nicht billig, sie am laufen zu halten, aber ich habe viel Spaß daran. (Maria Kapeller, kofferpacken.at)