Lästig, wenn der Koffer beim Fliegen verloren geht. Lustig, wenn diese Koffer ersteigert, fotografiert und samt Inhalt auf eine Website gestellt werden.

Luna Laboo hat Isthisyourlagge gegründet

Die Britin Luna Laboo (Künstlername) ersteigert Koffer und fotografiert sie samt Inhalt. Foto: Luna Laboo

 

****

Schon mal daran gedacht, einen am Flughafen verlorenen Koffer zu ersteigern und sich vom Inhalt überraschen zu lassen? Die britische Künstlerin Luna Laboo (Künstlername) macht das seit einiger Zeit, 20 Koffer nennt sie mittlerweile ihr eigen. Von der Socke bis zur Unterhose wird dann alles ausgepackt, fein säuberlich ausgebreitet, fotografiert und auf ihre Website isthisyourluggage.com gestellt. Warum sie das tut und welche seltsamen Funde sie schon gemacht hat, erzählt die Künstlerin im Interview mit kofferpacken.at.

kofferpacken.at: Wann hast du damit begonnen, verloren gegangenes Reisegepäck auf Flughafen-Auktionen zu ersteigern?

Luna Laboo: Ungefähr vor vier Jahren. Ich habe damals einen Artikel darüber gelesen, dass Gepäck versteigert wird, wenn die Airline den Besitzer nicht ausfindig machen kann. Ich ging zu einer Auktion und kaufte einen Koffer.

kofferpacken.at: Wie viele Koffer hast du bisher ersteigert?

Luna Laboo: Zirka 20 Stück. Es kann ganz schön lange dauern, bis ich den Inhalt fotografiert und auf meine Website gestellt habe.

kofferpacken.at: Wie viel bezahlst du im Schnitt für einen Koffer?

Luna Laboo: So zwischen sechs und 30 Pfund.

Kofferpacken.at: Und warum das Ganze – wie bist du auf die Idee gekommen?

Luna Laboo: Als ich den ersten Koffer nach Hause brachte, war ich total gespannt ihn zu öffnen und zu sehen, was sich darin befand. Ich fing an, mir die Kleider anzuschauen und realisierte: Das ist jemandes Leben. Es war wie ein Porträt einer Person, zusammengepackt in einem Koffer. Also packte ich den Koffer aus und begann zu fotografieren. Dabei dachte ich daran, wie diese Person wohl ist. Das brachte mich auf den Gedanken, den Besitzer ausfinding zu machen und den Koffer zurückzugeben.

kofferpacken.at: Haben sich schon viele Leute gemeldet und ihren Koffer zurück verlangt?

Luna Laboo: Einige Menschen schreiben mir, dass einer der Koffer ihnen gehöre. Ich frage dann nach ihrer Kleidergröße und nach einem der Shops, wo sie eines ihrer Kleidungsstücke gekauft haben. Danach schreiben die meisten aber nicht mehr zurück oder sie geben zu, dass sie nur versucht hätten, an einen der Koffer heranzukommen. Also leider, bisher noch nicht.

kofferpacken.at: Was war das seltsamste, das du jemals in einem der Koffer gefunden hast?

Luna Laboo: Ein unartiges Krankenschwestern-Kostüm. Ein anderer Koffer war voll mit Trainingsanzügen aus der ganzen Welt.

kofferpacken.at: Ist es nicht grausig, so private Dinge wie schmutzige Wäsche vorzufinden?

Luna Laboo: Ja, ein bisschen. Die meisten oder fast alle meiner Koffer enthalten Schmutzwäsche. Aber ich kaufe sie – also, was erwarte ich? (Maria Kapeller, kofferpacken.at, April 2013)