Danzig und seine Besucher: Man versteht sich auf Anhieb. Schließlich ist das polnische Städtchen ein wahrer Geheimtipp: Schmucke Häuser, kreative Cafés, gelebte Geschichte und das Meer vor der Haustür.

****

Nostalgie einatmen

Touristenmagnet und Shoppingmeile: Die berühmte Lange Gasse bildet das Zentrum der Danziger Altstadt. Im 2. Weltkrieg wurde Gdansk, so der polnische Name, völlig zerstört und originalgetreu wieder aufgebaut. Tipp: Eine Portion Nostalgie und günstiges Essen in rauen Mengen gibt’s in der Milchbar Neptun.

Lange Gasse in Danzig

Alte Kaufmannshäuser entdecken

Die prächtigen und bunten Bürgerhäuser sind typisch für Danzig – bei Tag und bei Nacht einen genaueren Blick wert. Tipp: Auf Details achten – zum Beispiel auf die Giebel oder die prunkvollen Holztüren.

Danzig_nachts_kofferpacken_900 Danzig_Haeuser_kofferpacken_900

Sich im Mittelalter wiederfinden

Eine Reise ins Mittelalter ist ein Abstecher in die Frauengasse. Hier bieten die Bernsteinhändler ihre Waren feil. Tipp: Nachts durch die Gasse spazieren und sich um ein paar Jahrhunderte zurückversetzt fühlen.

Danzig_Frauengasse_kofferpacken_900

In lässigen  Cafés abhängen

In Danzig sowie im nahen Städtchen Sopot hat sich eine interessante alternative Café-Szene mit Lokalen im ungekünstelten Shappy-Chic-Stil etabliert. Tipp: Nicht wundern – wer in einem der Cafés heiße Schokolade bestellt, bekommt heißen Pudding in der Tasse serviert..

Sopot_Alternatives_Cafe_2_kofferpacken_900

Sopot_Cafe_kofferpacken_900_500 Sopot_Alternatives_Cafe_kofferpacken_900 Danzig_Cafe_kofferpacken_900_500

Wer’s gern etwas gehobener hat, besucht das berühmte Café Ferber in der Langen Gasse. Tipp: Auch sonst hat die Gastro-Szene viel zu bieten – von diversen Studentenlokalen bis hin zur Palatschinkenbar und den unzähligen Restaurants, in denen es die gefüllten Teigtaschen (Piroggen) gibt.

Danzig_Cafe_Ferber_kofferpacken_900 Heiße Schokolade im Cafe Ferber

Geschichte hautnah miterleben

In Danzig wurde und wird Geschichte geschrieben: Ganz in der Nähe – auf der Westerplatte – brach der 2. Weltkrieg aus, die Altstadt wurde vollkommen zerbombt und später originalgetreu nachgebaut. In den Neunziger Jahren entstand außerdem die Reformbewegung Solidarnosc, die den Niedergang des Eisernen Vorhangs erheblich beeinflusste. Tipp: Geschichte wird in der ganzen Stadt greifbar und nachvollziehbar. Einen Besuch wert ist das Solidarnosc-Museum (im Bild).

Danzig_Solidarnosc_kofferpacken_900

Warm einpacken und Meerluft schnuppern

Nur ein paar Kilometer außerhalb des Stadtzentrums findet man sich an den kilometerlangen Stränden der Ostsee wieder. Tipp: Mit dem Bus ins Örtchen Sopot fahren und auf einem mehrere Hundert Meter langen Steg übers Meer spazieren.

Sopot_Steg_kofferpacken_900_500 Danzig_Ostsee_kofferpacken_900

Lust auf noch mehr Danzig?

Hier geht’s zu Marias Artikel über Danzig auf der Website von Neckermann Reisen (Box „Geheimtipps unserer Reiseblogger“ links unten).