Essen, Shoppen, Ausgehen: Reisetipps und Bilder aus der Stadt, die auch „das Tor zum Balkan“ genannt wird.

****

Markt in Belgrad

Frühstück am Markt gefällig?

Eingelegtes Gemüse im Glas, Ziegenkäse, billige Wollmützen und alles, was man zum Fühstücken braucht, gibt es am Zeleni Venac Markt zu kaufen. Er ist nicht sonderlich groß, aber nur einen kurzen Spaziergang vom Zentrum entfernt.

 

Straßenmusiker in Belgrad

Cafe in Belgrad

Einkaufen in der Flaniermeile

Zum Einkaufen und Kaffetrinken trifft man sich in der Knez Mihailova ulica. In der Fußgängerzone haben sich in den untersten Etagen der herausgeputzten Jahrhundertwendehäuser etliche Cafés und Bars, aber auch Shops angesiedelt.

 

Concept Store Supermarket in Belgrad
Auch einen Conceptstore gibt’s in der 1,6 Millionen-Einwohner-Stadt: Supermarket ist nicht nur ein Geschäft, sondern auch ein Restaurant. Außerdem gibt’s eine Relaxzone, in der man sich massieren lassen kann.

 

Restaurant Caruso Belgrad

Mittagessen mit Weitblick

Den besten Blick auf die Stadt hat man eindeutig vom Restaurant Caruso aus. Es ist auf der Terrasse eines Gebäudes untergebracht, das schräg gegenüber dem Hotel Moscva liegt. Hier oben wird klar, warum Belgrad übrersetzt die „weiße Stadt“ heißt.

 

Burg Kalemegdan Belgrad

Verdauungs-Spaziergang um die Burg

Die Belgrader Burg Kalemegdan thront hoch oben über der Stadt. Der Park und das Areal außerhalb werden gerne von Spaziergängern genutzt. Von der Früh bis zum Sonnenuntergang ist hier Leuteschauen angesagt: Verliebte Pärchen, Schach spielende Alte, Saufkompanen. Alle treffen sie sich hier an der Burgmauer und mit Aussicht auf Novi Beograd, die Neusatdt. Von hier oben aus lässt sich außerdem beobachten, wie die Save in die Donau fließt.

 

Boheme-Viertel Skdarska in Belgrad

Nachmittagskaffee im Boheme-Viertel

Skadarska ist ein historisches Viertel mit Pflastersteinen und ein paar netten Restaurants und Bars. Früher war es Treffpunkt der Boheme, der Künslter und Dichter. Heute verbringen hier nicht nur Touristen, sondern auch Einheimische gerne Zeit in den vielen Bars und Restaurants.

 

Restaurant Dve Jelena in BelgradEines der beliebten Restaurants im Viertel Skadarska ist das Dva Jelena: uriges Dekor und traditionelle Hausmannskost mit viel Fleisch.

 

Dom der Heiligen Sava in Belgrad

Abendliches Sightseeing

Der Dom des Heiligen Sava, eine serbisch-orthodoxe Kirche, ist besonders kurz vor Sonnenuntergang oder am Abend einen Besuch wert.

 

Sonnenuntergang in Belgrad

Sonnenuntergang am Burgberg

Den Sonnenuntergang verbringen viele Belgrader da, wo auch in der Früh und tagsüber immer etwas los ist: am Burgberg, mit Blick auf Save und Donau.

 

Bar in Belgrad

Feiern: Schicke Bar oder abgefuckter Club?

Belgrads Nachtleben ist ein Kapitel für sich. Mittlerweile ist die Stadt über die Landesgrenzen hinaus dafür bekannt. Hotspots sind zum Beispiel das historische Viertel Skadarska, die Partyschiffe an der Donau oder die unzähligen Bars, die sich über die ganze Stadt verteilen. Kult ist der heruntergekommene Club Bigz, eine ehemalige Druckerei.