Shaun und Melissa aus Neuseeland verraten kofferpacken.at ihre Lieblingsplätze rund um Auckland.

****

Shaun und Melissa leben in der Nähe von Auckland, Neuseeland.

Shaun und Melissa leben in der Nähe von Auckland, Neuseeland.

Tawhitokino Beach

Diesen „geheimen“ Strand erreicht man zu Fuß nur bei Ebbe, ansonsten mit dem Boot oder Kajak. „Man geht nicht lange, vielleicht eine halbe Stunde. Es ist ein großartiges Gefühl dort anzukommen und zu bemerken, dass man weit und breit der Einzige ist“, erzählen Melissa und Shaun, die etwas außerhalb von Auckland leben. Für den Ausflug zieht man am besten Sportschuhe an, weil der Spazierweg zum Teil über Felsen, entlang eines Strandes und über einen kleinen Hügel führt. Wer seine Campingausrüstung mitschleppt, kann hier für fünf Neuseeland-Dollar pro Nacht zelten. Anfahrt: Von Auckland-Zentrum rund eine Stunde Fahrt bis Waiti Bay. Von dort geht’s zu Fuß weiter – einfach den Schildern folgen.

Sunset Beach, Port Waikato. Quelle: Waikatoa Beach Lodge

Sunset Beach, Port Waikato. Quelle: Waikatoa Beach Lodge

Sunset Beach, Port Waikato

Beliebt bei Surfern, Schwimmern und Spaziergängern. „Weil der Strand an der Westküste liegt, kann man hier am frühen Abend wunderschöne Sonnenuntergänge erleben“, wissen Melissa und Shaun. Außerdem gibt’s Leuchtwurm-Höhlen zu entdecken. Fans von „Herr der Ringe“ sollten am Rückweg einen Abstecher über die Kalksteinformationen machen und sich in der Filmkulisse wiederfinden. Anfahrt: Rund eine Stunde Fahrt; südlich von Auckland. Die Strände an der Westküste können gefährlich sein: Vorsicht ist geboten, nicht alleine schwimmen.

Lake Wainamu, Bethells

Der See liegt versteckt hinter den schwarzen Sanddünen von Bethells Beach. „Es macht jede Menge Spaß, auf einer Kartonschachtel oder auf einem Bodyboard die Sanddünen herunterzuflitzen“, findet Shaun. Der See eignet sich für ein Picknick oder zum Schwimmen. Ein zweieinhalb Stunden langer Spaziergang führt zu den Waitohi-Fällen und wieder zurück. Anfahrt: Rund 40 Minuten westlich von Auckland, Richtung Bethells Beach. Nach der Brücke links befindet sich ein kleiner Parkplatz.

Bauernmarkt in Matakana

Matakana ist ein ruhiges, kleines Dorf, das berühmt für seine Weingärten, Cafés und für den wöchentlichen Bauernmarkt ist. Auf dem Markt gibt es jeden Samstag von 8 bis 13 Uhr die unterschiedlichsten lokalen Produkte zu kaufen. „Außerdem befinden sich in der Nähe mehrere schöne Strände“, sagt Melissa.

North Head, Devonport

Die pittoreske Stadt am Nordufer des Hafens von Auckland ist voll mit Cafés und Restaurants. Unkompliziert und rasch kommt man mit der Fähre von Auckland-Zentrum hierher. Wer geschichtlich interessiert ist, erreicht nach rund 15 Minuten Fußweg vom Fährhafen aus North Head, ein Militärgebiet aus dem Zweiten Weltkrieg. „Man kann die Tunnel selbst erforschen oder eine zwei Kilometer lange Tour machen“, so Shaun. Anfahrt: Die Fähre legt am Ende der Queen Street in Auckland ab. Wer mit dem Auto unterwegs ist, fährt RichtungTakarunga Road, Cheltenham, North Shore. (red, kofferpacken.at)