Die schönste griechische Insel? Wer weiß. Jedenfalls ist Thassos die nördlichste bewohnte ägäische Insel. Hier geht es noch gemütlich zu. Fünf Tipps für alle, die gern naturnah relaxen.

****

Auf der Fähre den Wind um die Ohren wehen lassen

Thassos ist die nördlichste bewohnte Insel im ägäischen Meer Griechenlands und liegt nur rein paar Kilometer vom Festland entfernt. Der nächste Flughafen ist in Chrisoupoli bei Kavala. Von hier aus geht es mit dem Taxi zum Fährhafen nach Keramoti und eine halbe Stunde auf der Fähre in die Inselhauptstadt Thassos (Limaneas). Auch mit dem Bus von der Schlemmer-Stadt Thessaloniki aus klappt die Anreise gut, die Fahrt dauert zwei bis drei Stunden.

Windiges Wetter: Auf der Fähre nach Thassos, Insel in Griechenland.

Per Fähre in Windeseile nach Thassos, Insel im Norden Griechenlands

Steht man erstmal auf der Fähre, stellen sich Urlaubs- und Inselfeeling schnell ein. Tipp: Raus an deck und die Möwen beobachten, die ums Schiff kreisen.

 

Authentische Inselküche in Thassos Stadt

In der Inselhauptstadt Thassos (Limaneas) wimmelt es nur so von Restaurants. Einige liegen am Hafen und sind sehr touristisch. Die Taverne Ambrosia (Thassos Town Road) ist bei Urlaubern und Einheimischen gleichsam beliebt. Das Essen ist authentisch, nicht teuer und die Portionen sind groß. Besonders lecker sind die in Fett herausgebackenen Zucchini-Bällchen und die Miesmuscheln in Zitronensauce.

Essen auf der Insel Thassos in Griechenland

Zucchini-Bällchen und Miesmuscheln in der Taverne Ambrosia in Limaneas.

Im Bergdorf Theologos gibt es ein paar Tavernen, die traditionelles Schweinefleisch vom Spieß anbieten. Auch wer kein Fan von Schwein ist, durch das lange Garen schmeckt das Fleisch wenig fettig und zart.

 

Schlemmen in der Beach Bar

Thassos ist eine sehr grüne Insel und ähnlich ursprünglich wie die raue Halbinsel Sithonia auf Chalkidiki. Die schönsten Strände entdeckt man am besten bei einer Inselrundfahrt mit dem Mietauto, die ein bis zwei Stunden dauert. Verwunderlich, dass es sogar an relativ abgelegenen Orten Beach Bars gibt. Die sind fabelhaft, weil man weder für Sonnenschirm noch Liege zahlt, sondern nur für Getränke und Essen. In manchen Beach Bars gibt es eine Mindestkonsumation von wenigen Euro.

Bachbar auf Thassos, Insel in Griechenland

Terrasse der Beachbar Karnagio auf Thassos

Tipp: Die Beach Bar Karnagio in der Inselhauptstadt hat zwar keinen super Zugang zum Meer, dafür extrem gemütliche Liegen und eine Bar am Dach sowie eine Terrasse direkt am Wasser. Der Obstsalat mit Honig und Zimt ist besonders lecker.

 

Sprung in den natürlichen Felsenpool

Eines der berühmtesten Postkartenmotive der griechischen Insel Thassos ist das natürliche Felsenbad Giola. Es ist gar nicht so leicht zu finden, der Weg dorthin ist nur mit einem einfachen Holzschild markiert. Man parkt das Auto im Olivenhain und geht rund eine Viertelstunde zu Fuß bergab.

Felsenpool Giola auf Thassos

Sprung aus bis zu acht Metern Höhe: Felsenpool Giola auf Thassos

Die Natur hat hier einen natürlichen Swimmingpool geschaffen. Es ist ein mit Meerwasser gefülltes Loch, umgeben von Felsen, direkt am Meer. Man kann von rund einem, aber auch von bis zu acht Metern hinabspringen. Jetzt heißt es: Kneifen gilt nicht.

 

Abendessen direkt am Strand

Der Sonne beim Untergehen zuschauen und dabei Schlemmen – was gibt es Besseres? An der Westküste von Thassos steht im Örtchen Skala Kallirachis die unscheinbare Fischtaverne „To Klisma“. Abends erkennt man sie daran, dass einige Autos am Straßenrand geparkt sind. Wer aussteigt und in die Taverne geht, wird überrascht sein: Manche Tische stehen direkt am Kiesstrand.

Sonnenuntergang auf der griechischen Insel Thassos

Taverne am Kiesstrand von Thassos – Sonnenuntergang inklusive.

Das Essen ist vielleicht nicht das beste der nordgriechischen Insel, aber der Blick auf die untergehende Sonne und das leise Plätschern des Wassers sorgen für einen perfekten Tagesausklang.

 

Weitere Griechenland-Tipps aus erster Hand gefällig?
Auf der Website von Thomas Cook verraten Reiseblogger ihre Lieblingsorte in Griechenland. Auch kofferpacken.at ist mit von der Partie!