Urlaubsreif? Wir schlagen ein paar Tage Auszeit auf der kroatischen Insel Losinj vor: Nicht zu weit weg, trotzdem Inselfeeling.

Noch keinen Urlaub in Sicht? Wir schlagen ein paar Tage Auszeit auf der kroatischen Insel Losinj vor: Nicht zu weit weg, trotzdem Inselfeeling und die Chance auf einsame Buchten. Neun Gründe, um jetzt ins Auto oder in den Zug zu steigen und loszufahren.

****

Hallo, Meer. Das Meer sehen: Endlich wieder die salzige Brise einatmen, das Wasser ans Ufer schwappen hören, die Weite spüren.

Sand auf den Zehen. Die meisten Buchten auf Losinj sowie im Rest des Landes sind von Felsen oder Steinen gesäumt. Anders auf der Sandinsel Susak, die man per Boot aus von Mali Losinj erreicht: Hier gibt’s einen seichten, familienfreundlichen Sandstrand.

Blüten bestaunen. Vor allem im Frühsommer blüht es auf der Insel in den schönsten Farben.

Fisch grillen. In der kleinen Markthalle von Mali Losinj gibt es frische Meeresfrüchte – die schmecken selbst gegrillt natürlich am besten.

Schnorcheln. Kroatien ist nicht die Karibik, aber den einen oder anderen Fisch bekommt man auch hier zu Gesicht.

Radeln. Von Mali Losinj aus führt ein schmaler Radweg zur Ciktat Bucht und um sie herum.

Wandern. Direkt der Küste entlang führt ein kleiner Weg von Mali Losinj ins pittoreske Veli Losinj. Dort kann man entweder einkehren oder weiterwandern …

… zum Beispiel von einer Bucht zur anderen.

Mediterrane Kräuter riechen. Etwas außerhalb des Ortskernes von Mali Losinj gibt es einen kleinen Kräutergarten, in dem auch Zitronen und Oliven wachsen. Hier riecht’s an jeder Ecke anders.

Günstig übernachten. Für ein paar Tage Unbeschwertheit bucht man am besten eine preisgünstige Ferienwohnung …

… oder ein Zimmer in einem der kleineren Hotels im imperialen Stil entlang der Cikat Bucht.

Fotos: Maria Kapeller