Und plötzlich findet man sich im 17. Jahrhundert wieder. In Zaanse Schans nahe Amsterdam drehen sich die Windmühlen langsam.

****

Am Rande von Amsterdam, nur eine halbe Stunde Busfahrt entfernt, landet man in der holländischen Idylle höchstpersönlich. Zaanse Schans nennt sich dieses feine Fleckchen Natur, wo die Ursprünglichkeit Hollands präsentiert wird. Hier drehen sich hölzerne Windmühlen, traditionelle Holzhäuser und Geschäfte verkaufen wie im 17. und 18. Jahrhundert – ein Ausflug in die niederländische Vergangenheit.

Zaanse Schans - ein Ausflug in die niederländische Vergangenheit

Zaanse Schans – ein Ausflug in die niederländische Vergangenheit

Senf, Öl und Sägen … und das alles in Mühlen

Hier standen einst über 1.000 Windmühlen. Heute finden sich noch sechs davon entlang der Zaan. In Zaanse Schans entdecken die Besucher eine Farbmühle und können dabei zusehen, wie Farbpigmente hergestellt werden, eine Senfmühle, zwei Ölmühlen und zwei Sägemühlen. Fachleute erklären, wie man letztendlich zu den finalen Produkten kommt, und wie sich das Leben im 17. und 18. Jahrhundert in und um eine Mühle gestaltete.

Wie Windmühlen von innen ausgesehen haben

Wie Windmühlen von innen ausgesehen haben

Traditionelles Handwerk von einst

Wer schon immer mal Holzschuhe herstellen wollte, der gewinnt hier einen Eindruck von der aufwendigen Fertigung. Wer sich eher bei der Käseherstellung versuchen möchte, findet hier genauso eine Antwort auf seine Fragen wie in der Porzellanbemalung oder beim Zinngießen. Natürlich kann man die klassischen Andenken mit nach Hause nehmen.

Mal kitschig bemalt, mal ganz natürlich - ein traditionelles Mitbringsel aus Holland: Holzschuhe

Mal kitschig bemalt, mal ganz natürlich – ein traditionelles Mitbringsel aus Holland: Holzschuhe

Im „De Kraai“ gibt’s klassische Pfannkuchen zum Schlemmen und auch sonst muss man im 17. und 18. Jahrhundert nicht hungern. Beim Spaziergang durch das Dorf, locken einen nicht nur Käsegerüche, sondern auch leckere Spezialitäten und Mittagssnacks. Doch die Highlights sind weder die Souvenirs noch das Essen. Die liebevoll gestaltete Anlage vermittelt wirklich ein Gefühl, als wäre die Zeit stehen geblieben. Entlang der Zaan und zwischen den Windmühlen in wilden Wiesen und Pflastersteinwegen lässt sich die Hektik der nahe gelegenen Großstadt ideal vergessen. Zaanse Schans ist ein Tagesausflug für die ganze Familie mit dem Zug oder Bus ganz einfach erreichbar. Und gleichzeitig eine Zeitreise in die Vergangenheit von Holland.

 

Koffer packen uns los geht’s:

In 20 Minuten vom Hauptbahnhof Amsterdam Richtung Alkmaar, aussteigen bei Koog-Zaandijk. Eine kurze Fahrt mit der Fähre bringen einen zum schönen Fußweg zum Zaans Museum. Mit dem Bus kommt man vom Hauptbahnhof Amsterdam direkt zum St. Michael College neben dem Zaans Museum (Linie 91). (Daniela Nowak)