Die Petronas Towers in Malaysia sind ein Traum für jeden Selfie-Liebhaber. Hier braucht sich niemand für sein Ego-Fotoshooting zu schämen. Die halbe Welt macht’s einem gleich.

****

Gruppen, Familien, händchenhaltende Pärchen, alleinreisende Backpacker. Sie alle haben nur ein Ziel: Wie bringe ich die zwei 452 Meter hohen Wolkenkratzer-Türme und mich selbst am besten auf ein Foto? Die Petronas Towers in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur gelten als das bekannteste Wahrzeichen der Stadt, ja des ganzen Landes.

Ob Tag oder Nacht, auf dem großen Platz davor tummeln sich Touristen aus aller Herren Länder. Und tun alles dafür, um ein möglichst beeindruckendes Erinnerungsfoto zu schießen: Man sieht junge Mädchen und Burschen, in einer Hand den berühmten Selfie-Stick, die andere fuchtelt im Gesicht herum. Indische Gruppen von Männern, die stocksteif parat stehen wie für ein Klassenfoto. Besonders Übereifrige, die am Boden liegend versuchen, die volle Pracht ihrer Freundin auf’s Bild zu bekommen. Kinder, die ihre Omas durch die Gegend scheuchen. Touristen, die andere Touristen um ein Bild fragen, wichtigste Anforderung: „Die Türme müssen ganz drauf sein!“ Andere Urlauber fotografieren sich heimlich gegenseitig, zum Beispiel der junge indische Mann eine hellhäutige Europäerin (und, ja, zugegeben, für diese Bilderserie haben wir das auch gemacht – hier das Ergebnis):

Petronas Towers in Kuala LumpurIndisches Gruppenfoto vor den Petronas Towers in Kuala LumpurFlagge vor den Petronas Towers in Kuala LumpurFotosession vor den Petronas Towers in MalaysiaFoto bei den Petronas Towers in Kuala LumpurSelfie vor den Petronas Towers in Kuala LumpurCoole Pose vor den Petronas Towers in MalaysiaGruppenfoto vor den Petronas TowersFotoshooting, Petronas Towers, Kuala Lumpur

Lust auf mehr Malaysia?

Hier geht’s zu den Artikeln über die Perhentian Islands und die Cameron Highlands.